9. April 2019

Auf dem diesjährigen Halbjahrestreffen des ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing kamen rund 70 Vertreter führender Industrie- und Forschungseinrichtungen aus der Additiven Fertigung zusammen. Am 20. Februar 2019 erfuhren die ACAM-Mitglieder im industriellen 3D-Druck-Ambiente bei Oerlikon AM alles über die neuesten Entwicklungen aus der Aachener Community.

Am Oerlikon AM Standort in Feldkirchen, Bayern, begrüßten die ACAM-Geschäftsführer Dr. Kristian Arntz und Prof. Dr. Johannes Henrich Schleifenbaum die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum 3. Halbjahrestreffen der AM-Community. Sie präsentierten den interessierten Mitgliedern Neuigkeiten aus der Additiven Fertigung auf dem RWTH Aachen Campus und führten drei neue Industriemitglieder in den Kreis der bereits 34 Mitglieder starken Gemeinschaft ein: BeAM Machines, Danfoss S/A und Indus Group.

Abwechslungsreiche Programmpunkte runden Treffen ab

Ein Highlight des Treffens war die Einführung der AM Knowledge Base – einer Informationsplattform, die in Zusammenarbeit mit der KEX AG angeboten wird. ACAM-Mitglieder erhalten mittels der Plattform Zugang zu einem umfangreichen Datensatz von AM-bezogenen Informationen, Nachrichten, Patentanalysen sowie industriellen Anwendungen. Dr. Blanka Szost, Leiterin des F&E-Kompetenzzentrums, gab Einblicke in die Vorteile und Herausforderungen der additiven Fertigung sowie in die Forschungsaktivitäten und Dienstleistungen von Oerlikon AM. Ihr technisches Team führte die Gäste durch das Technology & Innovation Center und tauschte sich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Industrie und Wissenschaft aus.

Das Halbjahrestreffen ist eines der ACAM-Community-Meetings und findet einmal im Jahr statt. Das Zusammenkommen fördert den Austausch der Industriemitglieder und F&E-Experten und bietet die Möglichkeit, Projektideen für die kommenden gemeinsamen F&E-Projekte zu sammeln und zu diskutieren.

Wir bedanken uns!

Wir, das ACAM-Team, freuen uns über die zahlreiche Teilnahme und das interessante Treffen. Wir bedanken uns bei Oerlikon AM für die Gastfreundschaft und das hervorragende Networking-Umfeld.

Über Oerlikon AM

Oerlikon AM ist eine Geschäftseinheit des globalen Tech- und Engineering-Unternehmens Oerlikon, das seinen Hauptsitz in der Schweiz hat. Als Einheit für den Geschäftsbereich Additive Fertigung ist Oerlikon AM wegbereitend für den transformativen Wandel in der Luft- und Raumfahrt, in der Medizin, im Automobilsektor sowie in der Energieerzeugung und Werkzeugherstellung. Oerlikon AM bietet für Druckverfahren geprüfte und zugelassene Metallpulver, Designexpertise für die Additive Fertigung sowie herkömmliche und additive Fertigungsleistungen vom Prototyping bis zur Produktion. Auch unterstützende Leistungen bei der Produktvalidierung und Qualitätskontrolle für weltweit führende Fertigungsunternehmen, welche die additive Fertigung in ihre Geschäftsmodelle integrieren, gehören zum Portfolio. Oerlikon AM beschäftigt über 300 Mitarbeiter in seinen fünf Servicezentren und sechs Produktionsstandorten in Europa, den USA und China. Sie agieren in enger Kooperation mit den mehr als 10.500 Mitarbeitern von Oerlikon in 37 Ländern.