Detail: Zertifikatkurs Additive Implementer

Eyecatcher

20.05.2019 - 24.05.2019

Zertifikatkurs Additive Implementer

ACAM|Aachen Center for Additive Manufacturing GmbH 

Zertifikatkurs Additive Implementer


Welchen Herausforderungen sind Unternehmen bei der Implementierung und Anwendung der Additiven Fertigung in Entwicklung, Konstruktion und Produktion ausgesetzt und wo liegen die Unterschiede zu konventionellen Fertigungstechnologien?
Antworten auf diese Fragen gibt es im Zertifikatkurs „Additive Implementer“ des ACAM Aachen Center for Additive Manufacturing. Im Rahmen des Kurses werden in der Additiven Fertigung gängige Verfahren, Werkstoffe sowie entsprechende Anlagentechnik und Software erläutert. Darüber hinaus werden Standards und qualitätssichernde Maßnahmen entlang der gesamten Prozesskette der Additiven Fertigung beleuchtet.
Erweitern Sie Ihren fachlichen Horizont und tauschen Sie sich im Zertifikatkurs „Additive Implementer“ an 5 Tagen im Rahmen von Impuls- und Fachvorträgen, Übungen sowie Laborführungen mit unseren Experten und anderen Teilnehmern des Kurses aus und ermöglichen Ihrem Unternehmen somit einen reibungslosen Einstieg in die Welt der Additiven Fertigung! Optional sind Einzelbuchungen zum Juni- oder  Septembertermin möglich. Der Erhalt des Zertifikats ist nur bei Buchung des gesamten Kurses möglich.

Zielgruppe

Ingenieure und Führungskräfte aus den Bereichen Entwicklung, Konstruktion, Produktion sowie Geschäftsentwicklung, die einen Überblick über die verschiedenen additiven Fertigungstechnologien sowie für die Implementierung notwendiges Know-how erwerben wollen.

Qualifizierung

Abgeschlossen wird der Kurs mit einer Prüfung zum „Additive Implementer“ und der Verleihung des RWTH Aachen Campus Zertifikats.

Themenfelder

Tag 1:
Motivation und Einführung Additive Fertigung (Technologie-, Material- und Hardwareübersicht)

  • Vergleichender Überblick über existierende additive Fertigungstechnologien, kommerziell verfügbares Equipment sowie für die Additive Fertigung etablierte Materialien

  • Potentiale und heutige Grenzen der Additiven Fertigung

  • Anwendungsbeispiele aus realer Produktionsumgebung

Tag 2:
Konstruktion für die Additive Fertigung (Schulung mit intensiver Übungssession und anschließender Fertigung mit FDM-Drucker)

  • Überblick über Konstruktionsrichtlinien und Gestaltungsmöglichkeiten in der Additiven Fertigung

  • Leichtbauansätze (Topologieoptimierung und Gitterstrukturen)

  • Simulative Anpassung, digitale Materialien und verfügbares Software

  • Testdruck ausgewählter Bauteile

Tag 3:
Aktuelle und zukünftige Anwendungsbereiche der Additiven Fertigung

  • Überblick über repräsentative Use-Cases zum Einsatz der Additiven Fertigung

  • Diskussion von Use-Cases aus den Bereichen Automotive, Aerospace, Werkzeugbau, Medizin und Consumer Goods

Tag 4:
Überblick über AM-integrierte Prozessketten (Messtechnik, Nachbearbeitung und Implementierung von Prozessketten)

  • Herausforderungen bei der Integration Additiver Fertigung in bestehende Prozessketten

  • Systematik und Methodik zur Implementierung robuster Prozessketten

  • Mechanische Eigenschaften von additiv gefertigten Bauteilen

  • Methoden zur Nachbearbeitung und -behandlung

Tag 5:
Geschäftsmodelle, Markt, Sicherheit und Gesundheit

  • Marktübersicht kommerziell verfügbares Equipment und zukünftige Entwicklung des AM-Markts

  • Disruptive, auf Additiver Fertigung beruhende Geschäftsmodelle

  • Überblick über aktuelle Sicherheitsbestimmungen in der Additiven Fertigung

Ansprechpartner
Kontakt:
Dolores Gasparovic

Telefon:
+49 (0)241 / 80 23612
E-Mail:
info@campusforum.de

20.05.2019

Zeit

Programmpunkte

8.30 Einleitung und Vorstellungsrunde
9.00 Additive Manufacturing - The Next Big Thing?
10.15 Kaffeepause
10.30 Prozesse, Materialien & Prozessketten (I/II)
12.00 Mittagspause
13.00 Prozesse, Materialien & Prozessketten (II/II)
14.00 Anwendungen & Märkte im Additive Manufacturing
15.00 Diskussion der Erkenntnisse
15.30 Führung ILT
17.00 Ende 1. Seminartag

21.05.2019

Zeit

Programmpunkte

8.30 Begrüßung und Einführung
9.00 Konstruktionsrichtlinien für AM (Metall und Polymer)
10.45 Kaffeepause
11.00 Übung: Konstruktion und Vorbereitung eines 3D-Drucks
12.00 Mittagspause
13.00 Leichtbaukonstruktion (Optimierung von Topologie, Gitterstrukturen)
14.00 Übung mit 3D-Druck
14.20 Kaffeepause
14.30 Simulation
15.00 DfAM Software
16.00 Digitale Materialien
16.45 Diskussion
17.00 Ende 2. Seminartag

22.05.2019

Zeit

Programmpunkte

8:30 Begrüßung und Einführung (8.30-9.00 Uhr)
9:00 Überblick Markt additive Fertigung
  • Anlagenhersteller uns Systemanbieter
  • Anwender und Branchen
10:00 Kaffeepause
10:15 Potentiale und Chancen der additiven Fertigungsverfahren)
11:15 Erfolgreichen Anwendung von AM in der Industrie -Teil 1
  • AM Pulverbett – Metall
  • AM Extrusion – Metall
12:35 Mittagspause
13:35 Erfolgreichen Anwendung von AM in der Industrie - Teil 2
  • AM Pulverbett – Polymer
  • AM Extrusion – Polymer
15:00 Workshop – Vorteile der additiven Fertigung erkennen und umsetzen
16:45 Zusammenfassung und Feedbackrunde
17:00 Ende 3. Seminartag

23.05.2019

Zeit

Programmpunkte

9:00 Begrüßung
9:15 Einführung „Denken in Prozessketten“
10:00 Typische Eigenschaften additiv gefertigter Bauteile
10:30 Kaffeepause
10:45 Übersicht Nachbearbeitungstechnologien
12:00 Mittagspause
12:45 Fräsen als Nachbearbeitungstechnologie
13:45 Methodik zur Prozesskettenoptimierung
14:30 Kaffeepause
14:45 Übung: Use-Case zur Prozesskettenoptimierung
15:45 Prozessüberwachung und Messtechnik
16:45 Zusammenfassung
17:00 Ende des 4. Seminartages

24.05.2019

Zeit

Programmpunkte

9:00 Kurzrückblick & Auffrischung
  • SLM –Technology
  • Horizontale und vertikale SLM-Prozesskette
  • Richtlinien und Normen ( aktuelle Normen für Arbeitssicherheit für SLM, Normen die im Zusammenhang mit der additiven Fertigung Beachtung finden müssen)
9:30 Materialfluss & Arbeitsschritte entlang der SLM Prozesskette
  • Allgemeine Gefahren von verschiedenen Pulvermaterialien
  • Gefährdungsrisiken an der Anlage
  • Gefährdungen bei Arbeitsschritten (Reinigen, Auf-&Abrüsten, Entstützen, etc)
10:30 Kaffepause
10:45 Arbeitsschutz
  • Persönliche Schutzkleidung (Hand-, Atem-, Hautschutz, Arbeitskleider, medizinische Untersuchungen)
  • Peripherie & Infrastruktur um Sicher zu Arbeiten
  • Pulverlagerung (Lagerplatze, Beschriftung der Behälter, etc.)
11:30 Entsorgung (Pulver & Stützstrukturen)
12:00 Mittagspause
13:00 Businessmodelle
14:30 Zertifikatsprüfung

Bitte füllen Sie zur Anmeldung folgendes Anmeldeformular aus:

 

 

 




Ihre gewählten Positionen:

Veranstaltung:

Weitere Optionen:

Der Gesamtpreis beträgt:

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Bei Stornierung der Anmeldung bis zu einer Woche vor der Veranstaltung werden Euro 100,- für den Verwaltungsaufwand berechnet. Ansonsten wird die volle Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Bitte zahlen Sie erst nach Erhalt der Rechnung.


Bitte vervollständigen Sie folgende Felder:
* Pflichtfelder
** Nur bei Firmensitz außerhalb Deutschlands





  oder