11. Juli 2017

3D-gedruckter Knochenbohrer verbessert Operationsverfahren

Das Metall-Laserschmelzen kommt in vielen Branchen zum Einsatz. Die Vorteile des Verfahrens gegenüber der spanenden Fertigung lassen nicht nur im Energiesektor oder der Luftfahrt Höchstleistungen zu. Auch im Bereich der Medizintechnik können damit weitreichende Erfolge erzielt werden. So kann ein Operateur mit einem additiv hergestellten Knochenbohrer Gewebeschäden verhindern, die durch den Einsatz eines konventionell gefertigten Bohrers entstehen können. Lesen Sie in der Case Study Knochenbohrer wie das Forschungsprojekt zwischen dem Toolcraft und IFW verlaufen ist.

Erfahren Sie mehr hier.

Pressemitteilung von

MBFZ toolcraft GmbH
Handelsstraße 1
91166 Georgensgmünd
Germany